Pfeffer-Seelachs mit rotem Linsengemüse Rezept von Steffen Henssler

()

So geht‘s:

4 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Speck, Karotte und rote Linsen zusammen im heißen Öl anschwitzen. Gelegentlich umrühren und ca. 1 Minute rösten lassen

Tomatenmark unterrühren, mit Gewürzsalz würzen und mit Weißwein ablöschen. Sobald der Weißwein verdampft ist, mit Gemüsebrühe auffüllen, bis das Linsengemüse bedeckt ist. Ca. 10 Minuten köcheln lassen

Zwischendurch in den Topf gucken. Wenn die Brühe verkocht ist, mit mehr Brühe auffüllen. Wieder, bis das Linsengemüse bedeckt ist

Während das Linsengemüse weiter köchelt, den Seelachs kräftig mit Gewürzsalz und Pfeffermix würzen und in Mehl wenden. Seelachs in heißem Bratöl scharf anbraten. Nach 3 Minuten den Fisch wenden und die Hitze reduzieren. Butter zum Seelachs geben und weiter gar ziehen lassen

In der Zwischenzeit die Zucchini rundherum mit dem Sparschäler in dünne Streifen schneiden. Die Zucchini-Streifen unter das Linsengemüse heben und 1 Minute darin garen. Die Hitze reduzieren

Den Fisch aus der Pfanne nehmen. Das Linsengemüse von der Hitze nehmen, mit Gewürzsalz, Pfeffermix und einem kleinen Spritzer Essig abschmecken. Nach Belieben 1 EL Crème fraîche unterrühren. Linsengemüse auf einem Teller verteilen, den Seelachs darauf anrichten und einen EL Butter aus der Fisch-Pfanne über den Seelachs geben

————————————-

Einkaufsliste:

300 g Seelachsfilet
200 g rote Linsen
1 Karotte, geschält und in feine Scheiben geschnitten
1 kleine Zucchini
50 g Speck, gewürfelt
1 EL Crème fraîche (optional)

Außerdem:
2 Zwiebeln, gewürfelt
4 EL HSN Olivenöl
2 EL Tomatenmark
50 ml Weißwein
500 ml Brühe
Mehl
1 EL Butter
1 Schuss Essig
2 EL HSN Bratöl
1 Prise HSN Gewürzsalz
1 Prise HSN Pfeffermix

Rezept Bewertung

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.